Editionen    CDs    Bücher    Texte    Arrangements    Gitarrenstücke    Downloads    Liedernoten    Hörproben

Durch das Klicken auf die Bilder wirst Du zu meinen Shop weitergeleitet

Meine CDs

Barossance - Time stands still

Lieder aus Frühbarock und Renaissance

 

Dieser CD enthält Kompositionen von John Dowland, Martin Luther, Michael Pretorias, Hans Newsidler, Jacob van Eyck, Paul Hofhaymer, Johann Werlin, Heinrich Isaac, Claudio Monteverdi, Arnold Schlick, Ludwig Senfl und Adam Krieger.

Musik aus der Zeit von ca. 1450 bis 1650.

 

Dorothea Tiedke (voc), Julia Bauch (fl), Franziska Heinrich (git.) und Thomas Riedel (git.)


Was ich nicht kenn' das will ich sehn

Liederchronik einer großen Stadt für kleine Leute 

 

In diesem musikalischen Hörspiel zur 1200jährigen Stadtgeschichte Magdeburgs werden Lebensläufe großer historischer Persönlichkeiten gestreift. Sei es Kaiser Otto, Martin Luther, Wallenstein oder Otto von Guericke... sie erleben eine szenische

Auferstehung und führen die Zuhörer an unterschiedliche Orte und durch die Wirren  der Zeitgeschichte. Erdacht wurde das Hörspiel von Thilo Reichelt und aufgeschrieben von Torsten Waligura. Die musikalische Umsetzung lag in den Händen von Maria Ackermann und Thomas Riedel, die von zahlreichen Freunden bei der Verwirklichung im Studio unterstützt wurden. 

 


Strahlemann & Leuchtefrau

Die CD beinhaltet abenteuerliche Gesänge für kleine und große Menschen. 

1. Hier in diesem Hause, 2. Heinz der Tubist, 3. Ententeich, 4. Sag mir doch, 5.Jenny, 

6. Don Camillo, 7. Windlied, 8. Kapitänslied, 9. Dreckig wie'n Schwein, 10. Ich hab sie allesamt benannt, 11. Jockel Bock, 12. Das Dorf in der Eifel, 13. Damals in Gadebusch, 14. Herr Daumennuckel, 15. Hinter dichten Haselbüschen, 16. So ein Vöglein,

17. Abendlied, 18. Glückslied.

Magdalena Engel (Violoncello), Helge Scholz (Violine, Viola), Karl-Heinz Saleh (Gitarren, Bässe, Schlagzeug, Flöten, Gesang) Roland Kähne (Klarinette), Alexandra Kamenogradskaja (Domra, Klavier), Johannes Riedel (Viola), Tilman Schneider (Trompete), Ernest Musil (Posaune), Reinhard Sand (Tuba), Alexander Woloschuk (Bajan) und Thomas Riedel (Gesang, Gitarre)

 


Hört die Geschichte...

Lieder aus Märchen, Träumen und wahren Erlebnissen

 

...nicht nur für kleine Menschen 

Conny Lampert (Gesang), Annett Koch (Fagott), Helge Scholz (Violine, Viola), Silja Schmidt (Violine), Thorsten Ostrowski (Violine), Gunter Brauer (Oboe) Nikolaus Gädeke (Violoncello), Karl-Heinz Saleh (Gitarren, Bässe, Schlagzeug, Flöten, Gesang), Steffi Forker (Flöten), Volker Schenk (Waldhorn), Johannes Riedel (Viola) und

Thomas Riedel (Gesang, Gitarre)

(bestellbar im Ama-Verlag Brühl)


Der kleine Häwelmann

Eine musikalische Reise durch die Nacht

 

Der alten Erzählung von Theodor Storm nachempfunden und in eine Hörspielfassung durch Horst Günther gebracht.

Es wirken mit: Angelika Jedelhauser, Sophie Weigelt, Gabriele Grauer, Rainer Weigelt, Karl-Heinz Saleh, Friederike Engel, Lisa Wiegelt, Conny Herrmann  und Thomas Riedel

Aufgenommen und gemischt im Flower Records Studio durch Veit Vehmeier.

Graphische Gestaltung: Irmela Steinestel.

 

 


Bonjour, wir werden uns versteh'n

deutsch-französische Kinderlieder

 

Maria Ackermann (Klarinetten, Flöte, Arrangement), Magdalena Engel (Violoncello), Angelika Jedelhauser (Background), Dorothea Schuffenhauer (Klavier), Helge Scholz (Violine), Anke Strehlow (Akkordeon) Yves Le Mao (Fiddle, Banjo, Gesang, Arrangement, Textübertragungen) Hubertus Schmidt (Klavier, Arrangement), Thomas Riedel (Gitarre, Bass, Gesang, Arrangement, Textübertragungen)

 


Bonjour, comment ça va - hallo wie geht's

18 neue und traditionelle Lieder in deutscher und französischer Sprache.

Magdalena Engel (Violoncello), Anke Strehlow (Akkordeon), Marco Langhof (Bassgitarre), Yves Le Mao (Banjo / Gesang), Thomas Riedel (Gitarre / Gesang), Helge Scholz (Violine / Viola), Christian Wielepp (Kontrabass / Viola)


Verbannt aus Österreich

Theodor Kramers Werk ist fast vergessen. Und doch waren seine Gedichte in den späten Zwanziger- und frühen Dreißigerjahren des 20. Jhds geradezu allgegenwärtig. Kramer war

Jude und die Machtergreifung der Nazis setzte der Veröffentlichung seiner Werke ein jehes Ende. Ins Exil getrieben erreichte er gerade noch rechtzeitig das rettende England. 

Durch Vermittlung des österreichischen Bundeskanzlers Bruno Kreisky und einer Ehrenpension gelang die Rückholung Kramers 1957 kurz vor seinem Tode. Sein Nachlass umfasst ca. 12 000 Gedichte, die das Leben der Armen, der Straßenmädchen, der Streuner, Bettler, Verlierer, Arbeitslosen, Trinker, Vagabunden, Feldarbeiter und Ziegelbrenner beschreiben. Kramers Blick ist scharf und genau. Seine Worte geben schmucklos seine Erlebnisse wieder.  Für unsere CD haben wir 24 Vertonungen ausgewählt. Hubertus Schmidt (Klavier) und Thomas Riedel (Gesang)


Dance Palace 1922

Klezmer, Tango, Schellacklieder

 

1. Schabernack (Will Glahé), 2. Asuncion (Luis Nicolas), 3. Palesteena (C. Conrad / R.J. Russel) 4. Hasapiko (trad.), 5. Die Juliska aus Budapest (Fred Reynold), 6. Petite Fleur (Sidney Bechet), 7. La Cumparsita (G.H. Matos Rodriguez), 8. The blessing nigun

(J. Sperling), 9. Nazaroff Klezmer (trad.), 10. Meine Freundin hat ein Auto (Kurt Drabek),

11. Tanzende Finger (Heinz Gerlach), 12. El Choclo (A.G. Villoldo Pörschmann), 13. Dance Palace 1922 (Otto Eckelmann).

 

Eingespielt von: Maria Ackermann (Klarinetten), Marga Ahrend (Akkordeon), Magdalena Engel (Violoncello) und Thomas Riedel (Gitarre / Gesang)


Leise, leise kommt ein Traum

Neue Lieder und alte Spiele für unsere Kleinsten

 

Doris Schipp ist Musikpädagogin, Liedermacherin und Märchenerzählerin. Sie arbeitet als Lehrerin für Rhythmische Erziehung und Elementare Musikerziehung. Als Dozentin machte sie den "Musikgarten" bundesweit populär. Sie bietet eigene Seminare zur frühmusikalischen Erziehung an.

Die Lieder dieser CD wurden von Maria Ackermann und Thomas Riedel arrangiert und sind zum Trösten, Mitsingen und Mitspielen sehr geeignet.

Die CD wurde von Thomas Riedel produziert und verlegt.


Däumelinchen

Ein klingendes Märchen

 

Die Geschichte von Hans-Christian Andersen wurde von Doris Schipp in poetische Verse gebracht und für kleine Zuhörer szenisch auf CD eingelesen. Musikalisch als Hörbuch aufgearbeitet und produziert von Thomas Riedel. Die Gestaltung der CD übernahm Doris Schipp selbst.